defense.at Onlinemagazin

Internetzeit

Die Internetzeit war die Idee, die Zeit auf der ganzen Welt gleich zu messen und anzuzeigen, damit ohne jegliche Zeitzonen eine Verabredung zu einer bestimmten Zeit getroffen werden konnte

In früheren Zeiten tauchte immer wieder das Problem auf, daß 2 (oder mehr) Personen sich im Internet auf eine gemeinsame Zeit einigen wollten, dies sich aber in der Praxis als äußerst schwierig herausstellte. Im Internet wußte man nicht, woher die jeweilige Person war und durch die unterschiedlichen Zeitzonen gab es immer wieder Verwirrung. Auf eine Anregung von Cyberguru Nicolaus Negroponte vom MIT Media Lab hin hat Swatch daher einen Tag in 1000 .beats eingeteilt. Daraus folgt, ein swatch-.beat ist daher 1min 26,4 sec lang.
Sinn dieser neuen Zeiteinteilung sollte sein, dass man sich unabhängig von den verschiedenen geographischen Regionen und Zeitzonen zu einer bestimmten Zeit verabreden kann.

Dafür wurde unter anderem ein neuer Meridian durch Biel (Schweiz) festgelegt, wo sich die Geburtsstätte und der Hauptsitz von Swatch befinden. Biel Mean Time oder BMT. Ein Tag der Internet Zeit beginnt um @000 Swatch .beats (entspricht Mitternacht UTC +1)
12 Uhr Mittag würde demanch @500 entsprechen.
Der Internet-Zeit Standard wurde am 23.Oktober 1998 fixiert, hat sich aber bis heute nicht wirklich durchgesetzt und wird auch (außer von einigen wenigen Freaks) nicht benutzt. Er ist ein Relikt aus vergangenen Tagen, über das gelächelt wird, da inzwischen auch im Internet bereits mit Zeitzonen sehr gut umgegangen wird.