defense.at Onlinemagazin

Sicheres Passwort

Der Umgang mit einem sicheren Passwort oder auch Kennwort genannt, ist in der Praxis nicht so einfach, wie man das vermuten könnte

Es ist immer wieder die Rede von einem sicheren Passwort. Wenn Sie jetzt denken, aber ich habe doch ein sicheres Passwort, es heißt "geheim", dann sollten Sie unbedingt weiterlesen. Denn das Passwort "geheim" ist nicht sicher in unserem Sinn. Obwohl ich einige Leute kenne, die dieses Passwort wirklich benutzen.

Der Umgang mit einem Passwort ist in der Regel recht einfach. Sie denken sich ein Passwort aus, welches mindestens 10 Zeichen lang ist. Dieses Passwort sollte aus Buchstaben (Groß- und Kleinschreibung bewußt einsetzen), Zahlen und Sonderzeichen bestehen. Das Passwort sollte keine Ähnlichkeit mit einem üblichen Begriff haben und Sie sollten dieses Passwort am besten jeden Tag wechseln. Ein bereits verwendetes Passwort sollte nicht noch einmal benutzt werden.

Ihr Passwort könnte zum Beispiel so aussehen: h4#f5~Gh43§fD7

Jetzt werden Sie mit Recht sagen: Mit Mühe kann ich mir dieses Passwort merken, aber wenn ich morgen schon wieder ein anderes nehmen soll, dann ist das unmöglich.sie haben recht und Sie haben gerade die Problematik von einem sicheren Passwort erkannt.

Welche Passwörter sollten Sie vermeiden

Keine persönlichen Daten als Passwort verwenden, auch wenn Sie Ihnen sofort als Passwort einfallen und Sie sich diese sehr einfach merken können

Manche (oder besser gesagt derzeit noch viele) Menschen neigen leider dazu sehr persönliche Daten als Passwort zu verwenden. Etwa den Namen der Frau, das Geburtsdatum, oder die Telefonnummer. Diese Liste läßt sich noch sehr lange fortsetzen. Mit solchen Passwörtern erleichtert man einem Angreifer aber die Arbeit. Meist wird ein Angreifer vor der Attacke versuchen persönliche Daten über das "Ziel" herauszufinden, um diese dann zuerst auszuprobieren.

In den meisten Fällen hat er derzeit damit noch Glück

Keine kurzen Passworte verwenden, auch wenn es Ihnen den Umgang mit dem Passwort sehr erleichtert

Je kürzer das Passwort, desto leichter kann man es sich merken. Außerdem hat man es schneller eingetippt. Sie sollten jedoch danach trachten sehr lange Passworte zu verwenden. Derzeit lautet die Empfehlung auf mindestens 8 Stellen.

Jeder kennt die Bruteforce Methode, wenn man die Kombination eines dreistelligen Zahlenschlosses (wie beim Aktenkoffer) vergessen hat. Die Möglichkeiten von 000 bis 999 sind "schnell" probiert. Ein Computer ist ungleich schneller im ausprobieren, als ein Mensch. Dazu kommt, das Computer sich die Arbeit mit anderen Computer teilen können und so mehrere Computer gleichzeitig an einem Problem arbeiten können.

Je länger also Ihr Passwort ist, desto länger dauert der Angriff und umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, das sich der Angreifer ein anderes Ziel sucht, oder man den Angriff bemerkt und geeignete Maßnahmen setzen kann. Ein Einbrecher wird sich von zwei Häusern auch das heraussuchen, bei dem er schneller die Tür offen hat.

Keine Worte aus einem Wörterbuch verwenden und keine sinnvollen Begriffe als Passwort einsetzen

weiter mit [Passwort knacken..]